top of page
Suche
  • werkstatt zur genesung

Ein Gartenpäckchen für die Nacht: Schlafkissen

Aktualisiert: 21. Okt. 2022

Schlaf und Gesundheit lassen sich mit einem duftenden Kräuterkissen wunderbar beeinflussen.


Für das Schlafkissen werden entspannende Kräuter wie Lavendel, Kamillen, Fenchel, Zirbe, Zitronenmelisse, Hopfen und Johanniskraut ausgewählt.

Ihren Geruch verdanken diese Pflanzen einem hohen Gehalt an flüchtigen Ölen. Allein durch diesen Duft können sie beruhigen und besänftigen.

Dadurch, dass die Kräuter in ein Kissen gepackt und auf das Kopfkissen gelegt werden, können sie die ätherischen Öle Nacht für Nacht abgeben durch den Druck Deines Kopfes auf das Kopfkissen und durch Deine Körperwärme. Die ätherischen Öle finden so den direkten Weg aus den Kräutern über den ersten Hirnnerv direkt in Dein Gehirn.

Für ein Schlafkissten werden ca. 30 auf 15cm Leinenstoff, 50g Dinkelspreu, 50–100g gut zerkleinerte (aber nicht pulverisierte) getrocknete Kräuter und fünf Tropfen ätherisches Öl benötigt.

Für das Kissen lässt sich ein Leinenstoff an drei Seiten zusammennähen. Die – nach persönlichen Vorlieben ausgewählten – Kräuter können selber gesammelt oder in der Apotheke gekauft und zerkleinert werden. Sie werden mit dem Dinkelspreu gemischt und können mit fünf Tropfen ätherischer Öle (zB. Lavendel, Arve oder Mandarine) zusätzlich beduftet werden. Das Kissen damit befüllen und zunähen. Für wohligen Schlaf wird das Kissen des Nachts unter den Kopf gelegt. Im Laufe der Zeit verblasst der Duft und das Päckchen muss erneuert werden (Dafür kann das Kissen wieder geöffnet und neu befüllt werden.)


Und nun wünsch ich eine gute Nacht *



23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Frauenheilkunde

Aronia

Beitrag: Blog2_Post
bottom of page